Startseite > Frank Haunschild > Vita

Vita

 

Der Deutsch-Amerikaner Frank Haunschild gehört zur internationalen Gilde der Jazzgitarristen und ist einer der gefragtesten Dozenten und Gitarristen Deutschlands. Der diplomierte Jazzgitarrist unterrichtet zur Zeit als Professor für Jazzgitarre an der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln.

Zusätzlich ist er als Dozent auf zahlreichen nationalen und internationalen Jazz-Workshops vertreten. Die drei Bände seiner Schule "Die Neue Harmonielehre" sind ebenso wie sein Gitarrenbuch mit Play-Along-CD "Modern Guitar Styles" und seine Play-Along Bücher "Let's Groove!" zu Standardwerken der modernen Musikpädagogik avanciert und wurden ins Englische und Japanische übersetzt.

Frank Haunschild ist ein gefragter Gitarrist, der regelmäßig live auf den Bühnen in Deutschland und den europäischen Nachbarländern zu hören ist. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen unter eigenem Namen zeigen seine außergewöhnlichen musikalischen Qualitäten als Musiker und Komponist.


Stationen im einzelnen:

Ausbildung:
Studium der Jazzpädagogik und künstlerische Ausbildung mit dem Hauptfach Jazz-Gitarre an der Staatlichen Hochschule für Musik Köln (1981-1986)

Diplom:
Künstlerische Reifeprüfung (1986)

Lehrtätigkeiten:
Leitung der Jazzabteilung der Musikschule der Bundesstadt Bonn (1986-2000)
Lehrauftrag Staatliche Hochschule für Musik Köln (1988-2001)
Gastprofessur an der Musikhochschule "Franz Liszt" Weimar (1997-1998)
Dozent an der Jazz & Rock Schule Freiburg (2000-2009)
Professur an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln (seit 2001)

Unterrichtsfächer:
elektrische und akustische Gitarre, Improvisation, Harmonielehre, Gehörbildung, Ensemble-Leitung (Combo), Rhythmusgruppen-Training

Monatliche Kolumnen in Fachzeitschriften:
Fachblatt Musik Magazin
Workshop Harmonielehre: 1986 - 1994
Workshop Gitarre: 1988 - 1993
Gitarre & Bass
Theorie und Praxis: 1994 - 2003
Praxis: 2003 - 2007

Publikationen:
Frank Haunschild - Die Neue Harmonielehre - Band 1 (1988)
Eddy Marron - Die Rhythmiklehre (Co-Autor Frank Haunschild) (1989)
Frank Haunschild - Die Diatonische Modulationstafel (1991)
Frank Haunschild - Die Neue Harmonielehre - Band 2 (1992)
Frank Haunschild - Die Neue Harmonielehre - Praxis (mit CD) (1996)
Frank Haunschild - Modern Guitar Styles (mit CD) (1997)
Frank Haunschild - Let's Groove! Volume 1 (mit CD) (2009)
Frank Haunschild - Let's Groove! Volume 2 (mit CD) (2012)

Englische Publikationen:
Frank Haunschild - The New Harmony Book - Volume 1 (1997)
Frank Haunschild - Let's Groove! Volume 1 (with CD) (2009)
Frank Haunschild - Let's Groove! Volume 2 (with CD) (2012)

CD-Veröffentlichungen:
Frank Haunschild - Looking Forward (1997)
Frank Haunschild / Norbert Gottschalk - Art of a Duo - Favorite Songs (1998)
Frank Haunschild / Tom van der Geld - Getting Closer (1999)
Frank Haunschild / Norbert Gottschalk - Bridges (2001)
Frank Haunschild / Norbert Gottschalk - Better Days (2003)
Frank Haunschild / John Stowell - Listen to This (2004)
Frank Haunschild / John Abercrombie - Alone Together (2005)
Frank Haunschild - See You Soon (2006)
Frank Haunschild / Norbert Gottschalk - For the Road (2009)
Frank Haunschild / Vitaliy Zolotov - Night Train (2012)
Frank Haunschild Electric Trio - City Lights (2013)
Frank Haunschild / Jörg Seidel - First Session (2014)
Frank Haunschild / Tilmann Höhn - Yebo (2016)

Live-Konzerte mit:
John Abercrombie, Antonio Adolfo, Fabian Arends, Reza Askari, Fried Bauer, Benny Bailey, Claus Boesser-Ferrari, Sigi Busch, Philip Catherine, Keith Copeland, José Cortijo, Larry Coryell, Patricia Cruz, Hans Dekker, Bill Dobbins, Sylvia Droste, Jens Düppe, Jon Eardley, Dominik Ehrl, Wolfgang Ekholt, Stephan Emig, Johannes Enders, Peter Finger, Jody Fisher, Michael Fix, Dietmar Fuhr, Wolfgang Fuhr, Henning Gailing, Sara Gazarek, Roland Gebhardt, Alexander Gelhausen, Herb Geller, Wilhelm Geschwind, John Goldsby, Norbert Gottschalk, Dusko Goykovich, Gunter Hampel, Anne Hartkamp, Gabriele Hasler, Bernd Heitzler, Scott Henderson, Michael Heupel, Tilmann Höhn, Dieter Ilg, Sheila Jordan, Greetje Kauffeld, Töm Klöwer, Uwe Kropinski, Michael Küttner, Dietmar Kunzler, Frank Kuruç, Robert Landfermann, Thomas Langer, Günter Lenz, David Liebman, Kirk Lightsey, Helmut Lörscher, Dominik Mahnig, Andreas Maile, Emil Mangelsdorff, Charlie Mariano, Eddy Marron, John Marshall, Peter Mayer, Adrian Mears, Palle Mikkelborg, Paul Mindy, Attila Mühl, Bruno Müller, Hiram Mutschler, Ali Neander, Holger Nell, Judy Niemack, Hubert Nuss, Rick Peckham, Marius Peters, Gunnar Plümer, Olaf Polziehn, Florian Poser, Ulf Radelius, Eckhard Radmacher, Hugo Read, Volker Reichling, Zipflo Reinhardt, Mike Richmond, Alex Riel, John Riley, Céline Rudolph, Thomas Rückert, Harald Rüschenbaum, John Ruocco, Martin Sasse, Wolfgang Schlüter, Manfred Schoof, Bernhard Schüler, Rhoda Scott, Jörg Seidel, Ingo Senst, Matt Smith, Alexey Sobol, Thomas Stabenow, Sebastian Sternal, John Stowell, Harvie Swartz, Joris Teepe, Tom van der Geld, Bart van Lier, Eriv van Lier, Ack van Rooyen, Cécile Verny, Mats Vinding, Florian Weber, Peter Weniger, Jiggs Whigham, Gary Willis, Martin Wind, Leszek Zadlo, Stephan Zimmermann, Vitaliy Zolotov u.v.a.




Informationen

Frank Haunschild Electric Trio


Frank Haunschild
Electric Trio »


Frank Haunschild               
                & Vitaliy Zolotov

Frank Haunschild &
Vitaly Zolotov »

 

Kontakt



Frank Haunschild

Mail an Frank

 

 

 

  WEBCounter by GOWEB